DB0SLB mit neuer Weiche – alte Weiche war verstimmt

Heute war der Tag der Wahrheit…

wir haben die alte Kathrein Weiche gegen eine Huber&Suhner 2500.00.0012 getauscht. Diese weist eine Durchgangsdämpfung bei RX und TX von nur 0,22dB auf. Die Sperrdämpfung liegt außerhalb des für mich messbaren Bereiches, irgendwo jenseits der -85dB. Die Weiche arbeitet auch nicht als Notchfilter, sondern als steilflankiger Bandpass. Dies gewährleistet eine sehr gute Vorselektion.
Seit dem Tausch funktioniert der Empfänger des Relais einwandfrei. Es sind keine Zustopfeffekte mehr feststellbar.

Beim Eintreffen zuhause habe ich direkt die Kathrein Weiche  auf den Messplatz geschnallt. Und der Fehler war direkt sichtbar. Der Notch des Empfängers war um über 1 MHz nach unten gewandert, dadurch hatten wir nur -55dB Sperrdämpfung. Die Durchgangsdämpfung war auf knapp 1,1 dB gestiegen.

Nun wünsche ich allen viel Spaß beim Betrieb über unser Selberg-Relais.

vy73 de Mario, DK5VQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.