DB0SLB – Ansprechverhalten der Rauschsperre verändert

Heute am 19.08.2018 waren Sascha, DL4SM und ich oben am Selberg um am Relais eine Parameterveränderung an der Rauschsperre vorzunehmen. 

Durch eine Veränderung in der Squelch Hysterese  konnte das Ansprechverhalten deutlich zum Positiven verändert werden.

Wir bitten darum das Relais nun ausgiebig zu testen. Vor allem Mobilstationen und Stationen die vorher an der Rauschgrenze kratzten dürften davon erheblich profitieren.

Danke an Sascha für das Engagement…

Viel Spaß beim testen…

vy 73 de Mario, DK5VQ

Kein OV Abend am 20.07.2018

Der OV Abend am 20.07.2018  entfällt, da dieser im Rahmen des Fielddays am 13.07.2018 stattfand. Nächster OV Abend Termin ist der 17.08.2018 !

Neues Netzteil an DB0SLB

Im Verlauf des Fielddays haben wir am Freitag, 13.07.2018, das Trafonetzteil gegen ein Diamond Schaltnetzteil ausgetauscht. Dies hat den Stromverbrauch im Standby um 36% von 50 auf 32 W gesenkt. Auch im Sendebetrieb ist ein höherer Wirkungsgrad einem geringeren Stromverbrauch dienlich. 

Fieldday 2018… ein voller Erfolg

” Egal was ihr nächstes Jahr anbietet, wir kommen wieder…”
Das waren die einhelligen Worte der Gäste die Samstag Abend vom Fieldday auf dem Selberg heimfuhren.
Der Freitag begann wie immer gegen 13:00 Uhr mit dem Aufbau. Als wir oben auf dem Selberg ankamen, wurden wir schon von Helmut und Peter aus K54 empfangen. Diese unterstützten uns tatkräftig beim Aufbau. Im Laufe des Nachmittags trafen immer mehr Helfer und Gäste ein. Zum OV Abend um 20:00 Uhr konnten über 25 Leute begrüßt werden. Wir konnten dank der Hilfsbereitschaft und dem Einsatzwillen der Helfer auf einen Dienstplan verzichten. Jeder sah wo er gerade gebraucht wurde… Das war Spitze und lief dann am Samstag ganz genauso reibungslos !
Am Samstag ging es dann richtig rund auf dem Selberg. Über 50 Besucher fanden den Weg zu uns ! Aus der Vorderpfalz, Mainz, von der Mosel, dem Saarland und der Eifel reisten viele Besucher an. Mit dieser großen Resonanz hätten wir im Traum nicht gerechnet. Aber es zeigt, das es sich auszahlt den Leuten mal etwas anderes anzubieten als nur Essen und trinken. Denn um 14:00 startete unser Antennenbauprojekt Duoband-Yagi. 10 fleißige Antennenbauer haben mitgemacht, 2 bauen Ihre Antenne zuhause. 
Bis spät in die Nacht wurde bei herrlichstem Wetter gefachsimpelt, geklönt und gewitzelt…
Ganz besonders freute es uns, das auch Wanderer und Interessierte den Weg zu uns fanden und sich das Ganze einfach mal angeschaut haben.
Am Sonntag wurde dann nach dem Abbau die Selberghütte wieder von einem Amateurfunkshack in eine Wanderhütte verwandelt und stand wie immer den Wandergästen zur Verfügung. Die Bewirtung erfolgte ebenfalls durch K39 Mitglieder. Es konnten neben Besuchern und Nichtmitgliedern Gäste aus Q02, Q05, Q18, K03, K19, K27, K34, K35, K42 und K54 begrüßt werden. Danke für Euer kommen.
Besonders danken möchte ich Jürgen, DB3VU, der den OM Michael, DD7VM, er ist Whitesticker, aus Homburg mitbrachte und auch wieder heimfuhr. Das ist echter Ham Spirit !
Da ich niemanden vergessen möchte bedanke ich mich im Namen der Vorstandschaft herzlichst bei allen Besuchern, und vor allem bei den Helferinnen und Helfern ! Ihr seid spitze ! Vielen Dank !
Ebenso möchte ich meinen Vorstandskollegen Werner und Bastian für die Unterstützung danken ! Auch an die Mitglieder von K54 ein besonderes Danke Leute !
Last not least ein großes Dankeschön an den Selbergverein, ohne den dieses Event nicht möglich gewesen wäre ! Auch für die unkomplizierte Zusammenarbeit nochmals ein herzliches Danke an Euch !

 

Bis nächstes Jahr…

vy 73 de Mario – DK5VQ
OVV K39

Besichtigung des Hochspannungslabors der FH Kaiserslautern

Besichtigung mit Vorführung am 12.10.2018

Hallo,
auf Anfrage hat unser Mitglied Stefan, DC5WP, eine Besichtigung des Hochspannungslabors der FH Kaiserslautern organisiert. Diese wird am 12.Oktober um 17:00 Uhr stattfinden. Die Dauer beträgt ungefähr 90 Minuten.
Die Besichtigung findet an der folgenden Adresse statt:
Hochschule Kaiserslautern, Morlauterer Straße 31, 67657 Kaiserslautern.

Inhalt der Besichtigung:

  • Erläuterungen und Beispiele zu Problemen bei Hochspannung
  • Blitzstoßentladungen bis 1 MV (1000000 V !)
  • Gleitentladungen bis ca. 300 kV im Faradayschen Käfig
  • Blitze etc. auf den Käfig (es sitzen mehrere Leute drin)
  • eine Musik spielende Teslaspule mit einer Lautstärke von ca. 99-100dB in 5 Meter Entfernung

Da die maximale Anzahl der Gäste 20 beträgt wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten. Dazu bitte die folgende Doodleumfrage benutzen.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen…

Ich gebe rechtzeitig eine Teilnehmerliste herum, damit Fahrgemeinschaften gebildet werden können.

vy73 de Mario, DK5VQ
OVV K39

Einladung zum K39 / K54 Fieldday auf dem Selberg

Hallo,

hiermit lade ich alle Funkfreunde und Interessierten zu unserem Fieldday vom 13.07. bis 15.07.2018 ein.
Erstmalig findet der K39 Fieldday zusammen mit dem OV Donnersberg, K54, statt.
Ebenso Premiere hat als Fielddaygelände die Selberghütte in Rothselberg, gleichzeitig Standort des neuen Multimode Relais DB0SLB (439.1875 MHz, FM und C4FM). Hierüber und über DB0WP (439.050 MHz) findet auch die Einweisung statt.

Beginnen wollen wir am
Freitag, 13.07.2018
13:00 Uhr Aufbau. (Helfende Hände willkommen)
Das erste Event findet dann um 18:00 Uhr statt. Sascha, DL4SM, wird einen Vortrag über die Digital Voice Betriebsart DMR halten. Der Ablauf ist wie folgt geliedert:
18:00-19:00 Uhr
Einsteigerkurs über die wesentlichen Grundlagen von DMR, Funktionalität, Timeslots (Zeitschlitze), dynamische bzw. statische Talkgroups (Gesprächsgruppen), Betrieb am lokalen Repeater bzw am eigenen Hotspot. Codeplug selbst zusammenbauen. Kontrolle der Aussendung bzw. der momentan besprochenen Talkgroups mit Software. Teinehmerzahl: 15
19:00-20:00 Uhr
Hands-on Training bzw. Hilfe am eigenen DMR Gerät, dessen Programmierung und Zusammenstellung eines (kleinen) Codeplugs für den lokalen Repeater Teilnehmerzahl: 5 (unter Nennung des Gerätetyps)(Bitte Notebook-Computer, Programmiersoftware und Programmierkabel mitbringen)
Eine Mitgliedschaft im DARC e.V. ist für o.g. Veranstaltung sowie den Besuch des K39 Fielddays natürlich nicht erforderlich, alle interessierten YL’s, OM’s und SWL’s sind recht herzlich eingeladen. Bitte rechtzeitig anmelden unter der folgenden Email Adresse: dmr@gmx-topmail.de !

Um 20:00 Uhr findet dann ein gemeinsamer OV Abend von K39 und K54 statt.
Den Abend ausklingen lassen wir dann mit gemütlichem Beisammensein.

Samstag, 14.07.2018
Als Event für den Samstag bauen wir ab 13:00 Uhr eine Duoband-Yagi nach DK7ZB für 2m/70cm. Hierzu sind 11 Teilnehmer angemeldet. Es wird sicher ein großer Spaß zusammen diese 4/5 Element Antenne zu bauen und später direkt in der exponierten Lage des Selberges zu testen (546m ünN)

Der weitere Tagesverlauf ist wieder dem gemütlichen Beisammensein sowie Anekdoten und Fachgesprächen gewidmet.

Sonntag 15.07.2018
Abbau und Ausklang des Fieldday. Die Hütte wird von uns noch bis 18:00 Uhr bewirtet. Helfer und Gesellschaftsleistende sind herzlich willkommen…

Im Gegensatz zu den letzten Jahren werden wir dieses Jahr für das leibliche Wohl sorgen. Es gibt über den gesamten Fieldday Obersteiner Schwenkbraten und Würstchen vom Grill. Es braucht sich also keiner etwas mitzubringen, es ist für alles gesorgt. Gerne nehmen wir Salatspenden entgegen.
Alle Speisen und Getränke bekommt Ihr zu den günstigen Hüttenpreisen des Selbergvereines !
Das Bier kommt vom Faß, alle anderen Getränke sind an der Theke erhältlich.

Als Anfahrtsziel bitte 67753 Rothselberg ins Navi eingeben. Die Anfahrt durch das Lautertal ist problemlos möglich, da die Ortsdurchfahrt Hirschhorn über die Ferien frei gegeben wurde. Im Ort fährt man Richtung Wolfstein. Etwa 150m vor dem Ortsausgang geht es nach links weg ins Neubaugebiet, die Selberghütte ist ausgeschildert. Wir bringen zusätzlich eine Beschilderung K39 an.

Wer aus dem Lautertal kommt muss dementsprechend nach dem Ortseingang rechts abbiegen ins Neubaugebiet und der Beschilderung folgen.

Die Übernachtung im Nebenraum der Selberghütte ist in begrenzter Anzahl möglich. Bitte dann Utensilien wie Isomatte und Schlafsack mitbringen ! Die Hütte ist mit einer modernen Toilette ausgestattet, fließend Wasser und Strom sind vorhanden.

Auf Euer Kommen freuen sich die OV’e Westpfalz K39 und Donnersberg K54

Im Namen der Vorstandschaft

vy73 de Mario, DK5VQ

Neues Rufzeichen bei K39

Susanne Schäffner, ex DE4SUS, hat auf der Ham Radio in Friedrichshafen erfolgreich ihre Prüfung zur Klasse E abgelegt.
Susi ist nun mit dem Rufzeichen DO4SUS QRV.

Wir wünschen Susi viel Spaß auf den Bändern…

Gratulation…

 

vy73 de Mario, DK5VQ
OVV K39 

DO7KSA silent key


Der OV Westpfalz trauert um sein Mitglied Siegfried Karreis, DO7KSA.
Siegfried war seit dem 01.01.1992 Mitglied bei K39.
Er verstarb am 08.06.2018 im Alter von nur 68 Jahren.
Die Beerdigung findet am 19.06. um 13:00 Uhr auf dem Friedhof in Landstuhl statt.

Unser Beileid gilt seinen Angehörigen.
vy73 de Mario, DK5VQ
OVV K39


 

K39 bei Jugendolympiade mit Stand dabei

Am 09.06.2018 waren wir mit unserem Stand in Rothselberg bei der Jugendolympiade des Kreis Kusel dabei. Die 36 Gruppen mit je 5-10 Jugendlichen von 7-18 Jahren mussten bei uns ihre Punkte mit Morsetelegrafie verdienen …
Nach einer kleinen Erklärung zum Thema Funktechnik und Morsetelgrafie musste immer einer aus jeder Gruppe an der Taste sein Können beweisen.
Es ist unfassbar wie leicht den jugendlichen das Morsen fiel. Nach Altersstufen aufgeteilt mussten die Worte Morsen, Mikrofon oder Loetkolben mit der Handtaste gegeben werden. Die Kontrolle erfolgte über einen Lautsprecher. Alle haben die Aufgabe mit bravour bestanden. Einige konnten gar nicht genug bekommen und wollten immer weiter morsen.
Es hat allen beteiligten sichtlich Spaß gemacht.
Vielen Dank an alle Helfer. Wir haben mit Eurer Unterstützung unser Hobby und das Weltkulturerbe Morsetelegrafie vorbildlich präsentieren können…
Vielen Dank an René DO1PT, Bastian DL2UB, Sascha DL4SM und Werner DH2WW. Das hat echt Spaß gemacht und das Team hat optimal funktioniert. Top.

Das Video zeigt ein Mädchen der Altersklasse 7-10 Jahre an der Morsetaste

vy 73 de Mario, DK5VQ
OVV K39

DB0SLB mit neuer Antenne

Aufgrund der unbefriedigenden Performance des Relais auf dem Selberg trafen sich Sascha, DL4SM und ich, DK5VQ, am Pfingstmontag morgens auf dem Selberg ein um die Anlage kritisch zu untersuchen und zu vermessen.

Nach allen Messungen stand fest, das die unzureichende Performance keinen technischen Grund hat, sondern schlicht die fehlende Antennenhöhe schuld daran war. Denn vom Senderausgang über die Weiche und die Schrankverkabelung bis zum Antennenstecker in 36m Entfernung sind gerade einmal knapp unter 4 dB Dämpfung vorhanden. Das ist ein ordentliches Ergebnis. Sascha hatte die Idee, trotz aller Unkenrufe die Antenne doch einmal gegen eine von DL4IZ geliehene Diamond X-510 auszutauschen. Gesagt getan. Und sofort war klar, das dies der richtige Weg war. Die zusätzliche Länge der Antenne bringt uns deutlich höher hinaus, was sich sowohl im Nah- als auch im Fernbereich deutlich spürbar auswirkt, auch bei reduzierter Sendeleistung. Die Performance ist nun schon auf einem guten Stand. Sender- und Empfängerleistung sind auf dem identischen Level. Es würde uns freuen, wenn ihr DB0SLB ausgiebig testen würdet, damit wir noch mehr Eindrücke gewinnen können.
Wir planen nun noch einen weiteren Versuch, die Leistung zu verbessern. Details folgen wenn es was zu berichten gibt…. so stay tuned.

Vielen Dank an Sascha, DL4SM für die Unterstützung und an Werner, DL4IZ, für die Messmittel und die Antenne. Wir haben nun eine neue X-510 bestellt und werden diese spätestens am Fieldday montieren.

vy73 de Mario, DK5VQ