Antennenreparatur Hexbeam

Hallo zusammen,

wie der ein oder andere bereits mitbekommen hat, gab es am Fieldday leider einen kleinen Umfaller…
2 Spreizelemente unseres Hexbeams sind dabei an den Gelenken gebrochen.
Die Ersatzteile sind bestellt und bereits auf dem Postweg.
Wir haben für Samstag den 05.08. geplant, die Antenne wieder zusammen zu bauen.
Die beiden Spreizer werden gegen neue ausgetauscht und die Antennendrähte werden neu eingebracht.
Als Zeitaufwand gehe ich von etwa 3 Stunden aus.
Wir wollen um 11:00 bei mir in Eschenau beginnen.
Im Anschluss werden wir die übrig gebliebenen Obersteiner Schwenker vom Fieldday vertilgen.

Wer helfen will kann sich einfach bei mir melden.

stay tuned…

Amateurfunk im Fernsehen

Hier eine aktuelle Meldung aus dem Deutschlandrundspruch.

Amateurfunk im Fernsehen
Am Dienstag, den 1. August, ist im hr-Fernsehen in der Sendung “hallo hessen” ab 16 Uhr der Amateurfunk Thema. Neben zwei anderen Gästen ist der DV Hessen, Heinz Mölleken, DL3AH, als Live-Interviewpartner zu Gast. Inhaltlich geht es um den Amateurfunk und welch hohe gesellschaftliche Relevanz dieser auch heute noch hat. Weitere Themen werden der Notfunk und auch die Morsetelegrafie sein, letztere auch im Hinblick auf die Aufnahme der Morsetelegrafie in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Weltkulturerbes. Geplant ist, dass die Moderatorin sich zunächst über Ausbildungsrufzeichen meldet und dann das Studio betreten wird.

Radio Mobile

Auf der Seite kann man über Google Maps Standorte abspeichern und dann unter Berücksichtung der Topographie die Ausbreitung simulieren.

Sehr  interessant wenn man sich mal anschaut, wie der Weg des Funksignales eines Relais oder einer Gegenstation im Geländeschnitt aussieht…

http://www.ve2dbe.com/english1.html

Digitale Betriebsart JT8

…hier ein Beitrag von unserem OV Kollegen Peter, DJ0JE.

Es gibt eine neue Betriebsart, die nennt sich FT8, ist in etwa dem JT65 zu vergleichen.
Wird schon seit einger Zeit auf der KW und vor allen Dingen auf 6m genutzt mit grossem Erfolg.
FT8 hat gegenüber JT65 den Vorteil, dass ein QSO im Gegesatz zum JT65, welches 6-8 Minuten benötigt, in 2-3 Minuten erfolgen kann. Diese Digimodes können vor allem für diejenigen interessant sein, die weder CW noch die englische Sprache beherrschen und trotzdem interkontinentalen Betrieb machen wollen. Bekanntermassen sind diese Digimodes (JT65, JT9, FT8) vor allem für diejenigen von Vorteil, die nur sehr geringe Sendeleistungen und einfache Antennensysteme gebrauchen.
Ich selber habe mich mit FT8 noch nicht auseinander gesetzt, aber vielleicht finden sich ein paar Leute die sich damit beschäftigen wollen. JT65 habe ich schon seit ein paar Jahren mit grossem Erfolg genutzt.

Aktivitätsabend 10m Rheinland-Pfalz

Am 22.07.2017 von 18:00-20:00 Uhr UTC fand der Aktivitätsabend 10m des DARC Distrikt Rheinland-Pfalz statt. Ben, DH6BS und ich, DK5VQ, beschlossen uns zu einer Aktivität zu treffen. So wurde der FT-897 und eine Batterie, sowie eine Drahthalbwelle mit 1:49 Übertrager, ein 12m Spiderbeam Mast und das benötigte “dies und das” zusammengepackt. Etwa 1 Stunde vor Beginn traten wir unseren Weg nach Rothselberg an. Dort ging es hinauf auf den Selbergturm. Das Equipement war schnell aufgebaut und getestet, es konnte also losgehen. Und es ging los…
Wetter und Standort war super, wir machten ein QSO nach dem anderen. Ben vergab neben seinem Call die Clubstation DL0FCK, ich zusätzlich DL0WPF.
Es machte einen Riesenspaß.
Während wir im Contestrausch waren, traf auch noch Bastian DL2UB ein, um uns etwas Gesellschaft zu leisten.
Highlight war die Trutzturmgang rund um DL0TRZ, die uns sogar die Verabschiedung im Chor ins Mikrofon sangen… Toll Jungs !
Leider kam dann eine Schlechtwetterfront zusehends näher, sodas wir etwa 30min. vor Contestende abbauen mussten. Wir tätigten insgesamt 49 Verbindungen. Davon gehen 46 in die Wertung. Das erfreuliche aber war, das wir 21 Multis arbeiten konnten ! Es war also echt was los…

Und wir sind sicher, das K39 auch beim nächsten mal wieder mit am Start ist…

DB0WP – Relaisstelle Westpfalz

Die Relaisstelle Potzberg, DB0LBL gibt es nicht mehr. Nachdem das Relais neu hätte genehmigt werden müssen, wäre ein Betrieb in der alten Form nicht mehr möglich gewesen, bzw. mit Einschränkungen verbunden. Aus diesem Grunde wurde die Frequenz der Relaisstation geändert, so das nun ein problemloser Betrieb möglich ist.

Künftig ist an gleicher Stelle das 70cm Relais DB0WP QRV. Das Rufzeichen DB0WP ist an unsere Region Westpfalz angelehnt. Die neue Ausgabefrequenz ist 439,050 MHz. Gearbeitet wird mit dem üblichen -7,6 MHz Shift, so das die Eingabefrequenz auf 431,450 MHz liegt.

Damit dieses neue Relais auch künftig seine Daseinsberechtigung hat, bitten wir um regen Betrieb auf der neuen QRG.
Auch die OV-Runde findet auf DB0WP statt.

vy 73