Hallo auf Amateurfunk-Westpfalz.de

Diese Seite soll eine Anlaufstelle sein für alle, die Informationen zum Thema Amateurfunk in der Region Westpfalz suchen. Hierzu möchte ich direkt auf den DARC Ortsverband Westpfalz, K39, hinweisen. OV-Frequenzen sind DB0WP, 439.050 MHz (-7,6 MHz Shift) und 144.625 MHz. Der OV K39, dessen Mitglieder aus den Regionen Landstuhl, Ramstein, Weilerbach, Kusel und Kaiserslautern kommen, bietet auch Ausbildungskurse an, die von erfahrenen OM´s durchgeführt werden.

ACHTUNG WICHTIG: Registrierung nur mit Rufzeichen oder realem Namen ! Nutzer mit Phantasienamen werden gelöscht !

So jetzt viel Spaß…
vy73 es gd dx de Mario, DK5VQ – OVV K39

Arbeitseinsatz an DB0SLB

Die Weiterentwicklung von DB0SLB schreitet voran. Die Antenne wird auf dem Stahlturm montiert. Durch einen Höhengewinn von ca. 12-15m wird die Performance eklatant gesteigert. Dies konnten wir bei einem Test am Fieldday erfolgreich testen.

Zusätzlich werden wir einen HamNet Zugang zumindest vorbereitend installieren.

Um unsere Technik mit der Antenne zu verbinden, werden wir nun den Graben zur Verlegung des Leerohres herstellen.

Hierfür sind alle interessierten Helfer eingeladen. Benötigt werden unter anderem helfende Hände mit Schaufeln und Schubkarren…

Wir würden uns über zahlreiche Helfer freuen.

Der erste Arbeitseinsatz findet am Samstag, 28.09.2019 ab 9:00 auf dem Selberg statt.

Eine Exceltabelle mit den geplanten Arbeitsbereichen findet ihr hier

Es wäre schön wenn sich die Helfer kurz per Mail anmelden damit wir eine kleine Stärkung im Anschluß besser planen können.

vy73 de Mario, DK5VQ
OVV K39

WLAN Linkstrecke getestet

Am 24.08.2019 trafen sich René, DL6LE, und Benjamin, DH6BS, auf dem Selberg um eine mögliche Linkstrecke für die eventuelle HamNet Anbindung von DB0SLB zu testen. Da die Antenne von DB0SLB demnächst auf den Stahlturm wandern soll und somit ca. 12m -15m an Höhe gewinnt, wäre dies ein logischer Schritt um den Standort noch effektiver zu nutzen.
Im Ergebnis war ein Connect zur Gegenstation in 40km Entfernung gelungen, obwohl die Antenne auf der anderen Seite weder in Azimuth noch Elevation genau ausgerichtet war und nur über die Nebenkeule erreicht wurde. Das macht Mut.

Vielen Dank an alle Beteiligten für Eure Mühe.

Ben hat ein Video zu diesem Test auf Youtube veröffentlicht. Dieses findet Ihr hier:

DB0WP Status

Kurt DK3DY meldet folgendes:

Das Relais DB0WP hat durch Blitzschlag am 12. 7. doch größeren Schaden genommen als angenommen. Die Reparatur wird also noch etwas dauern. Außerdem ist ein Zugang zu den Antennen im Moment nicht möglich da die Treppe entfernt wurde und durch eine neue Stahltreppe ersetzt wird. Ein kommerzieller Betreiber (Inexio) konnte nur mit einem Lift von außen an ihre Anlage erreichen.
Ich bitte also noch um etwas Geduld.

VY 73
Kurt (DK3DY)

Fieldday 2019 Nachlese

Hallo liebe Freunde, ich weiß überhaupt gar nicht wo ich anfangen soll.
Der Fieldday 2019 ist vorüber, trotz einiger Wetterkapriolen ging alles super über die Bühne.
Ich möchte mich auf diesem Wege als erstes einmal bei allen Gästen und vor allem bei den Helferinnen und Helfern
sowie den Referenten herzlichst bedanken. Ihr seid Spitze!
Der Freitag begann mit einem sehr lebhaft gestalteten Vortrag von Jürgen, DJ5PW. Nach der Abhandlung der Theorie konnten dann erfolgreich mehrere Verbindungen über den geostationären Satellit Es’Hail2 getätigt werden. Auch hier vielen Dank an Jürgen! Das war ein sehr gelungener Vortrag der sehr gut bei den Interessenten ankam.
Am Samstag besuchten uns, neben einigen nicht funkenden Gästen, Funkamateure aus über 10 verschiedenen Ortsverbänden aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland.
Sascha, DL4SM, leitete am Nachmittag das sehr professionell durchdachte Bastelprojekt SDR Empfänger mit MiniWhip Aktivantenne. Alles funktionierte perfekt und alle waren begeistert. Bei solchen Referenten kann man sich als Veranstalter echt zurück lehnen und sich schonmal um andere Sachen kümmern… das läuft einfach. Vielen Dank Sascha.
Am späteren Nachmittag und Abend unterhielt uns das Trio Restarted musikalisch. Für mich absolut beeindruckend dabei war, das Marco Bichlmaier, Sandra Bernhardt und Nadja Zimmermann bereits am Freitag anreisten und mit uns auf dem Selberg übernachtet haben bis zum Sonntag. Ihr seid eine coole Truppe… und wir haben sicher nicht das letzte mal zusammen gefeiert…
Über den gesamten Veranstaltungsverlauf gab es jederzeit Würstchen, Schwenker und Burger vom Grill sowie allerhand Getränke wie z.B. Bier vom Fass.
Die Burger von Susi Schäffner, DO4SUS, waren der Renner. Die verlangen nach Wiederholung…
Morgens frühstückten die „Übernachter“ zusammen, was den Kontakt untereinander sichtlich vertiefte. Am Sonntagfrüh startete eine Frühstücksrunde von 10 Personen in den Tag.
Wie gesagt vielen vielen Dank an alle, das hat wirklich Riesenspass gemacht mit Euch und ich bin froh, das wir vom K39 Vorstand auf Euch zählen können. Ein besonderer Dank geht aber trotzdem noch raus.
Und zwar an den Selbergverein Rothselberg e.V. ! Ohne diesen wäre nämlich das alles gar nicht möglich. Und wir sind jedenfalls sehr froh und stolz, das unsere beiden Vereine zueinander gefunden haben und sich gegenseitig Unterstützen. Vielen Dank.
Auch die Idee vor einem Jahr, unseren Fieldday mit dem DARC e.V. OV – Donnersberg K54 zusammen zu feiern, war die absolut richtige Entscheidung. Auch hier können wir Synergien bündeln und ich denke, es wird sicherlich nicht der letzte gemeinsame Fieldday auf dem Selberg gewesen sein…

Aber nach dem Fieldday ist vor dem Fieldday…. wir halten Euch auf dem Laufenden was Euch im nächsten Jahr erwartet.

vy 73 de Mario, DK5VQ
OVV K39

DB0SLB mit Testantenne QRV

Pünktlich zum Fieldday haben wir gestern die Antenne von DB0SLB testweise auf dem Stahlturm montiert. Um einen Eindruck zu erlangen wie sich dies auswirkt sitzt nun eine 0dB Kathrein Antenne auf etwa 20m Höhe. Die ersten Rapporte sind vielversprechend. Angebunden ist die Antenne über genau 100m Leoni L 02YS(ST)CH 2.75/7.2-50 ALCU FRNC (baugleich LMR400). Somit wissen wir nun wieviel Kabel wir für eine dauerhafte Montage benötigen und haben einen definierten Kabelverlust im System. Bei einer permanenten Installation käme ein dämpfungsarmes Cellflex Kabel und eine Antenne mit 3dB Gewinn zum Einsatz. Dadurch bedingt wäre der Gewinn gegenüber dem aktuellen Testprovisorium bei ca. 8-9 dB ! Es wäre schön wenn ihr das Relais über die nächsten beiden Tage ausgiebig testen würdet und uns Rapporte zukommen lasst. DB0SLB sendet auf 439.1875 in FM und C4FM. Es wird kein Rufton benötigt.

Der Rückbau zur Normalkonfiguration erfolgt am 14.07.2019

Einladung zum Fieldday

Hallo liebe Funkfreunde,

am 12.-14.07.2019 ist es wieder soweit. Der gemeinsame Fieldday von K39 und K54 findet wieder auf dem Selberg statt.
Wir beginnen am Freitagnachmittag mit dem Aufbau. Ab 17:00 gibt´s den interessanten Vortrag zum Thema Es’Hailsat 2 von Jürgen, DJ5PW.
Die Theorie unterbrechen wir um 19:00 für den OV Abend. Ab 20:00 werden wir mit Jürgens Portabelstation versuchen über den Satellit QRV zu sein.
Der Samstag steht dann erstmal das angenehme Klönen in lockerer Atmosphäre im Vordergrund bevor Sascha, DL4SM, um 14:00 mit dem Bastelprojekt SDR Stick und MiniWhip startet.
Abends unterhält uns das Trio Restarted mit Livemusik.
Am Sonntag werden wir nach einem ausgiebigen Frühschoppen mit dem Abbau beginnen.
An allen Tagen ist bestens für Essen und Getränke gesorgt. Neben Fassbier gibt es auch Würstchen, Schwenker und Burger vom Grill.
Die Anfahrt zum Fielddaygelände ist ab der Selbergstraße in 67753 Rothselberg ausgeschildert.
Wenn alles so funktioniert wie geplant wird unser Relais DB0SLB, 439.1875 MHz, an den Fielddaytagen mit einer experimentellen Antennenkonfiguration auf dem Stahlturm QRV sein.

Wir freuen uns auf einen tollen Fieldday mit vielen Besuchern und laden alle Interessierten, egal ob lizensiert oder nicht, zu uns ein.

Übrigens haben wir einen Chat auf Telegram ins leben gerufen. Wer einfach mit auf dem Laufenden sein möchte kann sich über folgenden Link einklinken…
https://t.me/joinchat/JFcfpBVuxAVEWkAHR5cAWA

vy 73 de Mario, DK5VQ
OVV K39