Störsignal lokalisiert

Am heutigen Samstag, 07.12.2019, war ich mit meiner Peil-Ausrüstung rund ums Relais unterwegs. Das intermittierende Störsignal, was sich seit Wochen auf der Eingabefrequenz von DB0SLB desöfteren wahrnehmen ließ, war allerdings heute am Relais mit zu wenig Feldstärke präsent. Auch der Brummton, der in der letzten Zeit desöfteren den Weg durch die CTCSS Auswertung geschafft hatte, war heute nicht überlagert. Aufgrund der vorangegangenen Peilungen konnte das Störsignal trotzdem aufgespürt werden. Es hat seinen Ursprung in einer öffentlichen Einrichtung in 2,54 km Entfernung. Sofort wurde ich dort vorstellig um die Sachlage zu erläutern. Leider lag mein Eintreffen innerhalb der Öffnungszeiten, wodurch kein Meßeinsatz im Gebäude möglich war. Auch die verantwortlichen Betreiber waren nicht zugegen. Das angetroffene Personal war durchaus zugänglich und ich habe meine Kontaktdaten hinterlegt damit die Verantwortlichen mich kontaktieren können.

Sobald dieser Kontakt hergestellt ist werde ich vorschlagen, mit 2-3 Funkamateuren vor Ort außerhalb der Geschäftszeiten der Ursache auf den Grund zu gehen. Ich hoffe auf Verständnis und Kooperationsbereitschaft.

Sollte dies nicht angenommen werden wird der Fall an die BNetzA weitergegeben.

vy73 und eine besinnliche Adventszeit

Mario, DK5VQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.