DB0SLB Relaisbeschreibung

Hier die wichtigsten Informationen im Überblick:

Relais: YAESU DR-1X mit HRI-200 Interface
Duplexweiche: Huber&Suhner 2500.00.0012
Antenne: Diamond X-50, 21m über Grund
Kabel: 80m RFS Cellflex 1/2″
Locator und Höhe: JN39tn, Antennenhöhe ca. 566 ASL
Modes: FM und C4FM, WiresX Konnektivität
Bandbreite: 12,5 kHz
Strahlungsleistung: < 15W ERP
Frequenz: 439.1875 MHz / -7.6 MHz
CTCSS und TSQL: 77,0 Hz
HamNet Status https://hamnetdb.net/?m=as&q=db0slb&tab=
HamNet Link mit Ubiquiti PowerBeam 5AC 400 ISO zu DB0ZT
WiresX via HamNet
WiresX Node ID #56346
Automatisch verbunden mit Raum DL-Westpfalz ID #66346
WiresX2Web by DG3FBL:
Status: http://db0slb.amateurfunk-westpfalz.de/status.html
Heatmap: http://db0slb.amateurfunk-westpfalz.de/heatmap.html
APRS iGate DB0SLB-10, 144.800 MHz, RX only
APRS Info: https://aprs.fi/info/a/DB0SLB-10

Aktuelle YAESU Mobiltransceiver erkennen automatisch den Modus und stellen sich entsprechend ein, wenn AMS (Auto Mode Select) aktiviert ist.
Zum Öffnen des Relais ist kein Rufton erforderlich sondern lediglich der 77Hz CTCSS Subton.
Nach ca. 1,5 Sekunden Inaktivität fällt der Träger wieder ab, es gibt also keine Nachlaufzeit.
Die Sprechzeitbegrenzung liegt bei 4 Minuten.

Wir übertragen im FM Modus einen TSQL Subton von 77.0 Hz. Nutzer die reine FM Geräte besitzen können diesen als ToneSquelch Subton einstellen. Dadurch wird verhindert, dass bei FM Geräten knattern und brummen zu hören ist wenn C4FM QSO laufen.
Daher bitte vorm CQ-Ruf in FM kurz auf das S-Meter schauen ob ein C4FM QSO läuft und das Relais dadurch belegt ist !

Bitte im WiresX Betrieb auf längere Umschaltpausen achten !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.